Babybadewanne kaufen

Babybadewanne kaufen – Diese Probleme gilt es zu beseitigen

Eltern wollen immer, dass sich der frisch geborene Nachwuchs wohl fühlt und gesund aufwachsen kann. Dazu zählt natürlich auch ein geborgenes und hygienisch sauberes Umfeld. Um die Körperhygiene mit dem Nachwuchs zu vollziehen, braucht es die richtige Babybadewanne. Doc gibt es viele Faktoren, die Eltern beachten müssen, um nicht in das falsche Produkt zu investieren. Zum einen muss die Babybadewanne ein ausreichendes Platzangebot bieten. Sowohl Eltern als auch Kind müssen genügend Platz haben. Auch der Platz im Raum, höchstwahrscheinlich im Badezimmer muss entsprechend vorhanden sein.

Der Babybadewannenaufsatz spart Platz

Eltern, die nur ein ganz kleines Badezimmer haben, in dem eine große Babybadewanne einfach keinen Platz findet, können in einen Badewannenaufsatz investieren. Dieser kann ganz einfach auf der eigentlichen Badewanne montiert werden. Oftmals verfügt dieser noch über Platz für die Utensilien, die für die Reinigung benötigt werden und eine Wickelfauflage wird zudem geboten. Eltern haben zum einen genug Platz, um das Baby zu waschen und können es zum anderen nach der Reinigung gleich frisch wickeln.

Eine Kombination aus Babybadewanne und Wickelkommode hilft weiter

Bei einem großen Bad kann auch in eine großzügige Babybadewanne investiert werden. Jedoch ergibt sich dabei das Problem, dass nicht immer alle Utensilien schnell griffbereit sind. So ist es erforderlich, dass der kleine Liebling nach dem Baden umgehend in ein warmes Handtuch gewickelt wird. Außerdem sollte nicht zu viel Zeit vergehen, bis der Sprössling gewickelt wird. Hier kann eine geschickte Kombination gezielt Abhilfe schaffen. So bietet der Markt Babybadewannen mit integrierter Wickelfläche, sodass es dem kleinen auch nach dem aufregenden Bad an nichts fehlen wird. Hat das Badezimmer schräge Wände, dann müssen Eltern wohl auch kreativ werden, um den Spross entsprechend zu waschen. In einem Raum mit schrägen Wänden lassen sich große Babybadewannen nur schwerlich verstauen. Hier hat der Markt aber ebenfalls eine tolle Alternative geschaffen. Die faltbare Babybadewanne kostet nicht viel und kann platzsparend bei Bedarf aufgestellt werden. Bevor Sie sich eine Bade-Wickel-Kombi zulegen empfehlen wir einen Bade-Wickel-Kombi Test.

Babybadewanne mit Gestell

Gerade wenn Eltern ihr erstes Baby erwarten, dann fällt die Entscheidung oft nicht leicht, welche Babybadewanne nun die richtige ist. Eine Empfehlung von Fachleuten besagt, dass eine Babybadewanne mit Gestell viele verschiedene Vorteile mitbringt. So lässt sich die Höhe der Babybadewanne, wenn diese auf einem Gestell untergebracht ist, individuell an die Körpergröße der Eltern anpassen. Rückenschmerzen beim Waschen des kleinen Lieblings kann so sehr effizient vorgebeugt werden. Auch bieten Babybadewannen mit Gestell den Vorteil, dass das Baby darin ausreichend Platz hat, um zu planschen beziehungsweise um gehalten und gewaschen zu werden.

Lauflernwagen aus Holz

Warum sich das Material Holz für einen Lauflernwagen besonders gut eignet

Mit der Investition in einen praktischen Lauflernwagen aus Holz wecken Eltern die Entdeckungslust in ihrem Kind. Ab einem gewissen Alter von wenigen Monaten ist es soweit und dem kleinen Liebling reicht es nicht mehr aus, seine Umwelt ausschließlich mit den Augen zu erkunden oder mit den Händen nach Mama und Papa zu greifen. Selbst ist dann der Mann oder die Frau. Hände und Füße werden fortan immer öfter eingesetzt, um sich eigenständig fortzubewegen und noch viel mehr von der Umgebung mitzubekommen. Eltern unterstützen diese Lebensphase, indem sie einen Lauflernwagen zum Bestandteil der Babyausstattung werden lassen.

Die ersten Gehversuche des Kindes unterstützen

Mit dem Lauflernwagen kann sich das Kind auf seine eigenen Beine stellen. Es muss sich nicht mehr an den Möbeln in der Wohnung entlang hangeln, sondern kann selbst bestimmen, wo es lang geht. Anfangs sitzt das Kind in seinem Lauflernwagen. Es greift mit den Händen nach der entsprechenden Vorrichtung und drückt den Körper in den Stand. Dann kann es auch schon losgehen. Das Kind hält sich am Wagen fest und schiebt diesen vor sich her. Wenn Eltern ihrem Spross etwas besonders Gutes tun wollen, dann sollte der Lauflernwagen zu einem festen Begleiter bei Spaziergängen im Freien werden.

Auf das richtige Material kommt es an

lauflernwagenInvestieren Eltern in ein falsches Produkt und weiß der gewählte Lauflernwagen nicht durch Robustheit und Stabilität zu überzeugen, dann werden mitunter gefährliche Verletzungen des Babys riskiert. Der Lauflernwagen sollte daher aus einem Material bestehen, welches schon von Hause aus durch Stabilität zu überzeugen weiß. Besonders empfehlenswert ist hier das Material Holz. Lauflernwagen gibt es wohl auch aus Plastik. Viele Eltern gehen davon aus, dass sich Plastik Modelle leichter reinigen lassen und außerdem sind sie oftmals auch kostengünstiger. Hier sparen die Eltern jedoch am falschen Ende. Zum einen ist die Reinigung bei einem Lauflernwagen aus Holz ebenso nicht zu vernachlässigen. Zum anderen investieren Kunden hier nicht nur in eine ausgesprochen gute Qualität, sondern vor allem in die Sicherheit ihres Kindes. Ein Lauflernwagen aus Holz ist schon von Hause aus schwer. Ein Umkippen des Gefährts ist praktisch nicht möglich. Auch die Gesundheit des Kindes erfährt mit einem Wagen aus Holz eine Unterstützung. In Holz Produkten sind oft keine schädlichen Inhaltsstoffe enthalten und das ist doch schließlich das Wichtigste.

Lauflernwagen von Haba

Die Lauflernwagen der Firma Haba sind Produkte, in welche Eltern vollkommen vertrauen dürfen. Auch für Haba steht die Sicherheit des Kindes an erster Stelle. Daher besteht ein Haba Lauflernwagen nicht nur aus stabilen und rutschfesten Gummirädern, sondern auch aus stabilem Birkenholz, sodass der kleine Liebling auch gern einmal etwas schneller auf Entdeckungsreise gehen darf. Außerdem befindet sich im Lauflernwagen von Haba noch reichlich Platz, um den Lieblingsteddy oder andere Spielsachen einzupacken. Besonders erwähnenswert sind die Bremsen, diese können nämlich justiert und somit auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmt werden.

Flaschenwärmer im Vergleich

Flaschenwärmer – ein Produkt, dass in jedem Haushalt mit einem oder mehr Babys mittlerweile ein must-have ist. Eltern sind immer wieder auf der Suche nach Möglichkeiten, ihren Alltag zu automatisieren und dadurch angenehmer zu gestalten. Es gibt Situationen, in denen sind Babys stressig und eine von diesen Situationen ist die, in denen das Baby schreit, weil es hungrig ist. Genau für diese Situationen sind Flaschenwärmer optimal, denn sie erlauben das Erwärmen von Babyflaschen, ohne dass man selber viel machen muss, so dass man sich in Ruhe um das Baby kümmern kann.

Wie findet man den richtigen Flaschenwärmer

Den richtigen Flaschenwärmer zu finden ist schwer, das müssen wir zugeben. Wir haben uns schlau gemacht und in Erfahrung gebracht, wie man den besten Flaschenwärmer findet.

Flaschenwärmer im Vergleich

Eine sinnvolle Methode um einen guten Flaschenwärmer zu finden ist es, Testberichte von Flaschenwärmern online zu lesen. Eine Seite die wir dafür besonders hilfreich fanden war die Webseite oomba.de auf der man Flaschenwärmer im Vergleich findet und somit versuchen kann, das passende Modell für sich zu finden. Besonders gefallen hat es uns, das die einzelnen Babykostwärmer und Flaschenwärmer einzeln getestet wurden und man sich somit jedes Modell einzeln gucken kann und entscheiden kann, welches Modell zu einem passt.

Hier ein paar Punkte, die man bei der Suche nach einem Flaschenwärmer beachten sollte:

  • Man sollte auf jeden Fall auf die Sicherheit des Gerätes achten. Ein Punkt, auf den man besonders viel Augenmerk legen sollte ist beispielsweise, wie die Flaschen erwärmt werden. Es ist nämlich wichtig, dass keine heiße Stellen an den Babyflaschen entstehen können.
  • Wie kann man den Flaschenwärmer säubern? Das ist eine wichtige Frage, die sich Eltern stellen sollten, denn je einfacher die Säuberung ist, desto weniger Stress haben Sie auch.

Wie man einen Kinderwagen auswählt

Wahl eines Kinderwagens
Wahl eines Kinderwagens
Einen Kinderwagen auszuwählen ist für Eltern eine sehr große Entscheidung. Die Entscheidung ist nicht nur für Sie als Eltern wichtig, sondern auch für ihre Babys! Immerhin ist ein Kinderwagen quasi das erste Auto der Babys. Bei der Wahl eines Kinderwagens gibt es viele Dinge, die man mit in die Beurteilung einbeziehen sollte, damit man mit seinem Kauf letztendlich wirklich zufrieden ist. Um Eltern diese Beeurteilung ein wenig leichter zu machen, stelle ich hiermit eine Checkliste zur Auswahl eines Kinderwagens zur Verfügung.

Checkliste zur Wahl eines Kinderwagens

Einzelkinderwagen, Zwillingskinderwagen oder Drillingskinderwagen ?

Der erste Punkt über den man nachdenken sollte ist die Frage, was für eine Art von Kinderwagen man braucht. Die Antwort darauf findet man relativ einfach, da diese Entscheidung lediglich von der Anzahl der Babys abhängig ist.

Gerade bei Zwillingskinderwagen und Drillingskinderwagen ist es schwer, beispielsweise entsprechende Zwillingskinderwagen Test zu finden, da der Bedarf an Zwillingskinderwagen natürlich nicht so hoch ist wie an normalen Kinderwagen. Umso wichtiger ist es also, dass man sich entsprechend informiert.

Für was für eine Art von Terrain wird der Kinderwagen benötigt

Eltern sollten sich im klaren sein, für welche Art von Terrain der Kinderwagen benötigt wird. Wird der Kinderwagen beispielsweise dafür genutzt um ausgiebige Spaziergänge im Wald zu machen, sollte man sich lieber für einen stabilen Kinderwagen mit vernünftiger Federung entscheiden.
Ist man hingegen eher in der Innenstadt unterwegs ist es sinnvoller, sich einen schmalen und somit wendigen Kinderwagen zu suchen, um Alltagssituationen entsprechend meistern zu können.

Soll der Kinderwagen leicht und transportabel sein?

Lebt man beispielsweise nicht im Erdgeschoss und muss den Kinderwagen oft die Treppe hochtragen, wäre es natürlich sinnvoll einen möglichst leichten Kinderbuggy zu wählen. Auch wenn man kein all zu großes Auto hat sollte man vor allem ein kompaktes Modell nehmen, damit man es leicht verstauen kann. Diese Punkte sollte man auf jeden Fall in seine Wahl mit einbeziehen.

Der perfekte Kinderwagen ist also:

  • leicht
  • wendig
  • mit der perfekten Zubehör

Größenunterschiede der Eltern

Sind die Eltern des Babys unterschiedlich groß, sollte ein weiterer Aspekt sein, dass man den Kinderwagen entsprechend an denjenigen anpassen kann, der gerade mit schieben dran ist. Dazu gehört beispielsweise die Höhe der Schiebestange des Zwillingskinderwagen.

Das Säubern des Kinderwagens

Man sollte sich selbst einen Gefallen tuen und darauf achten, dass man einen Kinderwagen kauft, der möglichst pflegeleicht ist. Dazu gehört, dass zum Beispiel die Abdeckung abwaschbar ist. Wählt man so einen Wagen, tut man sich selber einen Gefallen.

Was brauchst du für Zubehör

Du solltest für dich klären was für eine Zubehör du wirklich benötigst. Brauchst du einen Einkaufskorb? Fußablagen für die Kinder? Einen Regenschutz? Einen Getränkehalter?
All das sind Fragen, die du dir stellen solltest um einen Kinderwagen zu finden der dich und deine Babys zufrieden stellt.